Unsere Betriebe


In unseren Restaurants arbeiten ein Dutzend verschiedene Nationen problemlos Hand in Hand. Ganz so, als wären alle miteinander zur Schule gegangen. Denn alle sprechen “Péclard”. Das Tolle an den United Nations of Péclard ist: Wenn Not am Mann oder der Frau ist, helfen sich die verschiedenen Betriebe gegenseitig aus.

Michel Péclard fördert diese Art von „Familien-Betrieb“, indem er einmal im Jahr alle Kader-Mitarbeiter aus ihrem Alltag bugsiert. Mit Chef und Kader geht es für 10 Tage an einen speziellen, lustvollen Ort. Dort werden keine langweiligen Sitzungen abgesessen oder Probleme gewälzt. Vielmehr lernt sich das Team auf eine menschliche und kollegiale Weise näher kennen.

Tagsüber wird allerlei Ungezwungenes unternommen. Am Abend besucht man ein ausgesuchtes Restaurant, wo man selbiges während des Essens jeweils lustvoll analysiert. “Das motiviert alle mehr, als das übliche Verbraten von langweiligen Power-Point-Charts”, so Michel Péclard über die Exkursionen.